Recycling und Instandhaltung

Qualifizierungsziel des Moduls »Recycling und Instandhaltung«

Die Teilnehmenden werden nach Beendigung dieses Moduls in der Lage sein, mit Methoden der zerstörungsfreien Prüfung über eine Instandsetzung von Faserverbundbauteilen zu entscheiden und geeignete Reparaturkonzepte auszuarbeiten. Ist eine Instandhaltung nicht mehr zweckmäßig, können sich die Teilnehmenden nach Beendigung dieses Moduls für ein geeignetes Recyclingkonzept für das Faserverbundbauteil entscheiden. Außerdem werden dem Teilnehmer die Verwertungsmöglichkeiten von Produktions- und End-of-Life-Abfällen näher gebracht. Dies beginnt mit einer möglicherweise nötigen Faser-Matrix-Separation über eine Nachbehandlung der Fasern bis hin zur Weiterverarbeitung zu textilen Halbzeugen und Bauteilen.

 

-> Zu den Kursterminen 

Dieses Modul ist auf Englisch verfügbar

Wichtiger Hinweis

Jedes Modul des »Composite Engineer« kann – unabhängig von dem Ziel, das Abschlusszertifikat zu erlangen – einzeln gebucht werden. In einem Online-Vorkurs erhalten die Teilnehmer die hierfür notwendigen Vorkenntnisse. Den Zugangscode erhalten Sie nach der Anmeldung zum Modul.

Ausführliche Informationen

Termine und Anmeldung

Modul Recycling und Instandhaltung
IGCV, Augsburg

CE-RI-1-21
26.10. - 28.10.2021

Sollte die Pandemielage eine Präsenzveranstaltung nicht möglich machen, wird dies Modul als Online-Veranstaltung durchgeführt. Nähere Information bekommen Sie mit der Anmeldbestätigung bzw. wenn sich die Situation kurzfristig ändert.

Behandelte Themen

  • Zerstörungsfreie Prüfverfahren zur
    Reparatur
  • Instandhaltungsverfahren
  • Reparatur in der Praxis
  • Recyclingverfahren und deren
    Problematiken
  • Faser-Matrix-Separationsverfahren
  • Eigenschaftsprofile von Second-Life-
    Produkten

Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Minimalvoraussetzung für die sinnvolle Teilnahme an diesem Modul ist das Grundlagenmodul des Composite Engineer bzw. die Absolvierung des Online-Vorkurses. Spezielle Vorkenntnisse darüber hinaus sind für dieses Modul nicht notwendig. Idealerweise haben Teilnehmende bereits die Basismodule des Composite Engineer Lehrgangs besucht.

Einsatzgebiete, Fertigungstechnologien und Materialien im Bereich der Faserverbunde sollten bekannt sein, so dass Instandhaltungs- und Recyclingproblematiken verstanden und angewandt werden können. Angesprochen werden Ingenieure und Naturwissenschaftler aller Fachrichtungen und Branchen sowie Meister und Facharbeiter mit ausgewiesener Berufserfahrung und Fachkompetenz.