Produktionstechnologie

Qualifizierungsziel des Moduls »Produktionstechnologie«

Die Fragestellung einer automatisierten, serientauglichen und wirtschaftlichen Fertigung rücken bei der Anwendung von FVW vermehrt in den Vordergrund. Im Rahmen dieses Moduls wird den Teilnehmenden eine produktionstechnische Sichtweise auf verschiedene FVW-Fertigungsketten vermittelt. Dabei steht eine technisch-wirtschaftliche Bewertung der einzelnen Prozessschritte, beginnend bei der Formgebung bis zur Endbearbeitung ebenso im Fokus wie die Verkettung der Einzelschritte zu einer effizienten Prozesskette.
Die Teilnehmenden werden nach Beendigung dieses Moduls in der Lage sein, für die Herstellung von einzelnen Klassen von FVK-Bauteilen die zur Verfügung stehenden Produktionstechnologien zu benennen und nach wirtschaftlichen Aspekten sowie allgemeinen technischen Aspekten zu bewerten. Darüber hinaus werden die Potentiale und Schwierigkeiten bei der Verkettung verschiedener Prozesse erläutert.
Außerdem erlangen die Teilnehmenden einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Halbzeuge, die dazugehörigen Kostenaspekte und die Anwendbarkeit in den verschiedenen Prozessketten.

Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Es sind keine Module des Composite Engineer zwingend erforderlich, um eine sinnvolle Teilnahme an diesem Modul zu ermöglichen. Das Grundlagenmodul bzw. die Absolvierung des Online-Vorkurses wird jedoch empfohlen. Weitere spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Zielgruppe dieses Moduls sind neben der für Auslegung sowie Produktion von Kunststoffkomponenten mit faserverstärkten Elementen verantwortliche betriebliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch Produktmanager, die einen Überblick über die wirtschaftliche Herstellung von Faserverbundkomponenten erlangen möchten.
Angesprochen werden Ingenieure und Naturwissenschaftler aller Fachrichtungen und Branchen. Dieses Modul richtet sich insbesondere an Teilnehmende, die einen Überblick über die nach dem aktuellen Stand der Technik zur Verfügung stehenden Produktionstechnologien und Prozessketten, insbesondere von hoch automatisierten Varianten, erlangen wollen.

Empfehlung zur Teilnahme

Dieses Modul ist geeignet für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse, sowie
Teilnehmende nach Absolvierung des Grundlagenmoduls bzw. des Online-Vorkurses, sowie Teilnehmende nach Besuch der Basismodule

Wichtiger Hinweis

Jedes Modul des »Composite Engineer« kann – unabhängig von dem Ziel, das Abschlusszertifikat zu erlangen – einzeln gebucht werden. In einem Online-Vorkurs erhalten die Teilnehmer die hierfür notwendigen Vorkenntnisse. Den Zugangscode erhalten Sie nach der Anmeldung zum Modul.

Termine und Anmeldung

  • Modul Produktionstechnologie
    IPT, Aachen

    CE-PT-1-18
    15.05. - 17.05.2018