Composite Engineer

Hintergrund

Logo Fraunhofer Leichtbau

Seit 2007 werden am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM Weiterbildungslehrgänge zum Thema Faserverbundwerkstoffe (FVW) angeboten. Mit dem vorliegenden, neuen Angebot werden die Kompetenzen der Fraunhofer-Gesellschaft bzw. der Fraunhofer-Allianz Leichtbau im Themengebiet FVW in einer modular aufgebauten Weiterbildung zum »Composite Engineer« (vormals »Faserverbund-Fachingenieur«) gebündelt. Teilnehmende dieses Lehrgangs haben die Möglichkeit, von in der aktuellen Forschung arbeitenden Fachleuten in den verschiedenen FVW relevanten Themengebieten weitergebildet zu werden. So kann ein direkter Wissens- und Technologietransfer gewährleistet werden.

Teilnahmevoraussetzungen und Qualifizierungsziel

Angesprochen werden Ingenieure und Naturwissenschaftler aller Fachrichtungen und Branchen sowie qualifizierte Facharbeiter, die die Faserverbundtechnologie bereits einsetzen oder in Zukunft einsetzen wollen.

Ein „Composite Engineer“ muss nachweisen:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung im technischen Bereich 
  • oder
  • einen bestandenen Abschluss (Bachelor oder höher) an einer Universität, Technischen Hochschule oder Fachhochschule.

Die Weiterbildung zum Composite Engineer qualifiziert Mitarbeiter, den gesamten Produktlebenszyklus eines aus faserverstärkten Werkstoffen hergestellten Bauteils von der Produktentwicklung über die Fertigung bis zur Reparatur zu betreuen, wobei sie hinsichtlich des fach- und artgerechten Einsatzes der Faserverbundwerkstofftechnologie interdisziplinär denken, bewerten, entscheiden und handeln müssen.

Weiterbildungsstruktur, -dauer und Prüfung

Die Weiterbildung zum Composite Engineer ist modular aufgebaut. Außer dem Grundlagen- und den vier Basismodulen, die zwingend zu belegen sind, müssen vier Module aus dem Aufbaubereich ausgewählt und absolviert werden. Die erfolgreich bestandenen Klausuren sowie die Bescheinigung über die Teilnahme an dem Grundlagenmodul eröffnen die Möglichkeit, sich zur mündlichen Abschlussprüfung anzumelden. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat, das sie als »Composite Engineer« ausweist. Jedes Modul umfasst eine Dauer von drei Tagen. Die Abschlussprüfung wird durch eine zweitägige Wiederholungsphase, dem so genannten »Abschlussmodul«, eingeleitet, so dass die Weiterbildung insgesamt 30 Tage, also 6 Wochen oder 240 Stunden umfasst. Alle Module sind auch unabhängig von dem Ziel, das Zertifikat »Composite Engineer« zu erlangen, einzeln und unabhängig buchbar.

Die Module des Composite Engineer

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die einzelnen Module des Composite Engineer.

 

Grundlagenmodul

Grundlagenmodul

Das Einstiegsmodul liefert Ihren einen Überblick über den gesamten Lebenszyklus eines Faserverbund-Bauteils. Es dient Ihnen als Ansatzpunkt für die Auswahl der passenden Aufbaumodule.

 

Basismodul

Material

Hier dreht sich alles um die verschiedenen Faserverbund-Komponenten: Lernen Sie Methoden für die Analyse von Eigenschaften und möglichen Wechselwirkungen zwischen FVW-Komponenten kennen.

 

Basismodul

Fertigungsverfahren

Von FVK zum Produkt: Lernen Sie werkstoff- und bauteilgerechte Fertigungsverfahren für Produkte aus Faserverbundkunststoffen kennen.

 

Basismodul

Bearbeitung

Mit dem Schwerpunkt auf spanende Bearbeitungsverfahren lernen Sie, über Bearbeitungsverfahren von FVW-Bauteilen zu entscheiden und deren fachgerechten Einsatz zu beurteilen.

 

Basismodul

Fügeverfahren

Vom Kleben über mechanisches und thermisches Fügen bis hin zu Laserstrahlschweißen – Sie erhalten einen Einblick in werkstoffgerechte Auswahl und Umsetzung verschiedener Fügeverfahren.

 

Aufbaumodul

Konstruktion und Bauweisen

Das Modul vermittelt Methoden und Richtlinien für die Entwicklung und Konstruktion von FVW-Bauteilen.

 

Aufbaumodul

Auslegung und Modellierung

Mit numerischer Simulation Verhalten und Auslegung von FVW-Bauteilen bestimmen – das Modul zeigt wie.

 

Aufbaumodul

Material- und Bauteilcharakterisierung

Das Modul vermittelt Fachwissen zur experimentellen Charakterisierung von Faserverbundwerkstoffen und -bauteilen.

 

Aufbaumodul

Nachweisführung und Prüfphilosophien

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in Prüfphilosophien zum experimentellen Nachweis der Konstruktionssicherheit.

 

Aufbaumodul

Recycling und Instandhaltung

Lernen Sie Methoden zur zerstörungsfreien Prüfung und Instandsetzung sowie Reparatur- und Recycling-Konzepte kennen.

 

Aufbaumodul

Strukturdynamik und Funktionsintegration

Das Modul vermittelt Verfahren zur dynamischen Struktur- und Betriebsanalyse sowie zum Schwingungsausgleich.

 

Aufbaumodul

Virtuelles Materialdesign

Mithilfe von 3D-bildgebenden Verfahren kann das Materialverhalten verschiedener Composite-Werkstoffe simuliert werden.

 

Aufbaumodul

Oberflächenbehandlung von FVW

Lehrinhalte des Moduls sind werkstoffgerechte Methoden der Oberflächenbehandlung und -analytik.

 

Aufbaumodul

Produktionstechnologie

Das Modul liefert eine produktionstechnische Sichtweise auf FVW-Fertigungstechniken und vermittelt ein Verständnis für technisch-wirtschaftliche Bewertung.

Abschlussmodul

Abschlussmodul

Abschlussmodul

Kontakt

 

 

Beate Brede

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM
Wiener Str. 12
28359 Bremen

Telefon +49 421 5665-465

Fax +49 421 5665-400

 

 

 

Termine und Anmeldung Grundlagenmodul

(Pflicht)

Termine und Anmeldung Basismodule

(Pflicht)

Termine und Anmeldung Aufbaumodule

(Wahlpflicht)

  • Modul Konstruktion und Bauweisen
    LBF, Darmstadt

    CE-KB-1-18
    05.06. - 07.06.2018 


  • Modul Auslegung und Modellierung
    IWM, Freiburg

    CE-AM-1-17
    17.10. - 19.10.2017

    CE-AM-1-18
    16.10. - 18.10.2018


  • Modul Material und Bauteilcharakterisierung
    IWM, Freiburg

    CE-MB-1-18
    27.02. - 01.03.2018


  • Modul Nachweisführung und Prüfphilosophien
    LBF, Darmstadt

    CE-NP-1-18
    26.06. - 28.06.2018


  • Modul Recycling und Instandhaltung
    IGCV, Augsburg

    CE-RI-1-17
    14.11. - 16.11.2017

    CE-RI-1-18
    23.10. - 25.10.2018


  • Modul Strukturdynamik und Funktionsintegration
    LBF, Darmstadt

    CE-SF-1-18
    24.04. - 26.04.2018


  • Modul Virtuelles Materialdesign
    ITWM, Kaiserslautern

    CE-VM-1-17
    21.11. - 23.11.2017

    CE-VM-1-18
    21.11. - 23.11.2018


  • Modul Oberflächenbehandlung
    LBF, Darmstadt

    CE-OF-1-18
    06.11. - 08.11.2018


  • Modul Produktionstechnologie
    IPT, Aachen

    CE-PT-1-18
    15.05. - 17.05.2018

Termine und Anmeldung Abschlussmodul

(Wiederholung und Prüfung)

  • Abschlussmodul
    IFAM, Bremen

    CE-AB-1-18
    27.11. - 29.11.2018